-

Prächtige Pfingstrosen

Was für Blüten! Die Pfingstrosen in unserer Sammlung blühen dieses Jahr nicht auf einmal sondern versetzt. So kommt jede Sorte bei einem Beinahe-Soloauftritt besonders gut zur Geltung. Aktuell blühen mehrere Staudenpfingstrosen.

Die Sammlung in den Merian Gärten umfasst neben den Strauch- und Itoh-Pfingstrosen rund 80 Staudenpfingstrosen. Diese sind besonders pflegeleicht und fallen schon im Frühling mit ihrem farbenfrohen Laubaustrieb auf.

Unter den Staudenpfingstrosen gibt es zwei Gruppen: Einerseits gibt es Sorten, die aus der Art Paeonia lactiflora gezüchtet wurden, sowie Hybriden, die interspezifisch (also aus Kreuzungen unterschiedlicher Arten) entstanden sind. Die Sorte ‘Postilion’, zum Beispiel, geht aus einer Kreuzung von P. lactiflora und P. officinalis hervor. Diese Hybriden fallen meist durch eine frühere Blüte auf und weisen oft verbesserte Eigenschaften gegenüber alten Lactiflora-Sorten vor (zB. gesünderes Laub, länger anhaltende Blüte, Farbe).

Bei sämtlichen Sorten in den Merian Gärten handelt es sich um alte bis sehr alte Züchtungen. So zum Beispiel ‘Edulis Superpa’ von 1824, die heute als die älteste noch erhaltene Lactiflora-Züchtung Europas gilt.

Mehr über die Pfingstrosensammlung